Begeistertes Publikum beim Libri.Campus live 2024

Das war der Libri.Campus live 2024!

Unter dem Motto „Lust auf Zukunft“ fand der diesjährige Libri.Campus mit über 180 Buchhändler*innen statt. Hier teilen wir die Highlights der Weiterbildungsveranstaltung sowie brandaktuelle Hinweise und Tipps.

3. Mai 2024 Lesedauer 7 min 0

Sie konnten beim diesjährigen Libri.Campus nicht dabei sein? Als Campus-Gäst*in wollen Sie ein paar Dinge Revue passieren lassen? Dieser kleine Rückblick ist eine Einladung an alle Buchhändler*innen und Interessierte, mit uns auf den Libri.Campus live 2024 zu blicken und noch einmal gemeinsam die Lust auf Zukunft zu erleben, die an diesen zwei Tagen in Bad Hersfeld so wunderbar spürbar war.

Der Libri.Campus 2024 lobt erstmalig Preis aus

Fangen wir mit einem Novum an. Auf der größten deutschen Weiterbildungsveranstaltung für den unabhängigen Buchhandel wurde dieses Jahr der Libri.Campus-Preis ausgelobt. Er soll die Möglichkeit bieten, das präsentierte Wissen der Innenarchitekten Calina und Per Hohberg von „zweiheit“ in die Praxis umzusetzen. Unter der Losung „Interior Matters“ können sich bis zum 15. Juni 2024 Libri-Buchhandlungen für den Preis bewerben. Grundlage dafür ist das Skizzieren einer Gestaltungsherausforderung in der eigenen Buchhandlung zusammen mit einer entsprechenden Zielsetzung. In der Jury sitzen Vertriebsleiter Bertram Pfister sowie das Innenarchitekten-Duo von zweiheit.

Unser TIPP: Auf unserer Landingpage finden Sie eine “Interior-Checkliste”, mir der Sie die Gestaltung Ihrer Buchhandlung selbstständig anhand verschiedener Kriterien bewerten können. Die Liste führt Sie gedanklich durch Ihre Buchhandlung, ist als Anregung für genauere Überlegungen gedacht und die perfekte Vorbereitung für die Einreichung Ihrer Unterlagen zum Libri.Campus-Preis.

Die Innenarchitekten von "zweiheit" auf dem Libri.Campus 2024
Der Campus-Preis "Interior Matters" wird offiziell beim Libri Campus 2024 auf der Bühne verkündet
Raum ist relevant!
Der Campus-Preis wird offiziell verkündet.

Mehr Speakerinnen auf der Libri.Campus-Bühne

Positiv aufgefallen ist dem einen oder der anderen Teilnehmer*in, dass dieses Jahr auf der Libri.Campus-Bühne weibliche Expert*innen sehr stark vertreten waren. Nur konsequent bei dem diesjährigen Campus-Motto „Lust auf Zukunft“ – n’est-ce pas?

Auf der Bühne standen für uns:

  • Luise Friedrich, Inhaberin die-Idee-Agentur
  • Bianca Fritz, Mindful Content Mentorin und Autorin
  • Ilja Grzeskowitz, Gründer der Change Leaders Academy
  • Calina und Per Hohberg, Inhaber*innen von zweiheit
  • Iris Kirberg, Chief Sales and Marketing Officer BoD
  • Michele Piroli, Inhaber Buchhandlung Langenkamp
  • Marilyn Repp, stellv. Geschäftsführerin Mittelstand-Digital Zentrum Handel
  • Alyna Wnukowsky, Sprecherin der Geschäftsführung Libri

Unser TIPP: Schauen Sie gerne einmal auf den Websites und den Social Media-Auftritten unserer Expert*innen vorbei und lassen Sie ein paar Likes da. Sicher ergibt sich auch zukünftig Interessantes darüber!

 

Marilyn Repp als Speakerin beim Libri.Campus 2024
Calina Hohberg auf der Bühne des Libri.Campus 2024
Marilyn Repp
Calina Hohberg

Campus-Referent*innen begeistern mit Fachwissen, Wackelaugen und Auja-Buzzer

Besonders für Aha-Erlebnisse sorgte Luise Friedrich, die in 30 Minuten zeigte (oder zauberte sie?), wie sich ein komplettes Rundum-Sorglos-Grafik-Pakt vom Social-Media-Post bis hin zum Veranstaltungsplakat für eine Buchhandlungslesung über Canva gestalten lässt. Sehr für sich eingenommen hat auch Bianca Fritz das Publikum mit ihrem Wissen und ihrer sympathischen Art. Sie gab unter anderem Anregungen dazu, wie es gelingt, dass sich die eigenen Social-Media-Aktivitäten endlich gut, weil authentisch anfühlen. Wobei schon Wackelaugen neben der Smartphone-Fotolinse helfen können, sich weniger unwohl beim Selbst-Filmen und -Fotografieren zu fühlen – und gegen das Selfie-Schielen helfen sie ganz nebenbei auch. Das Innenarchitekten-Duo von zweiheit machte auf der Campus-Bühne erlebbar, wie wichtig die stimmige Gestaltung von Räumen und damit auch die Farbwahl ist. Unter anderem zeigten sie überraschend unkonventionelle Beispiele von existierenden Raumkonzepten – die Buchhandlung als Wellness-Oase etwa oder als Markhalle und brachten damit die Phantasie der Zuhörer*innen ordentlich ins Schwingen.

Luise Friedrich als Speakerin beim Libri.Campus 2024
Luise Friedrich
Bianca Fritz als Speakerin beim Libri.Campus 2024
Bianca Fritz
Calina und Per Hohberg von "zweiheit" sprechen beim Libri.Campus 2024
Calina und Per Hohberg

Michele Piroli sprach auf der Campus-Bühne darüber, wie er eine Traditionsbuchhandlung übernommen und zu neuem Leben erweckt hat. Unsere Buchhandlungen sind meist die schönsten Geschäfte im Umkreis, sagte er sinngemäß. Mit diesem Selbstbewusstsein müssten Buchhändler*innen auch agieren. Pirolis charmante Schlagfertigkeit brachte schließlich Moderator Robert Duchstein dazu, die Karten mit den vorbereiteten Fragen gespielt resigniert von sich zu werfen, begleitet von Lachen und Applaus aus dem Publikum.  Alyna Wnukowsky gab einen Ausblick darüber, wie KI in der Logistik eingesetzt wird und werden könnte. Iris Kirberg stellte die Autorenplattform „WriteControl“ vor, die mit einem KI-basierten Schreibassistenten Schriftsteller*innen im Schreibprozess unterstützt. Viele ermutigende Beispiele, wie KI schon jetzt im Einzelhandel erfolgreich eingesetzt wird, hatte Marilyn Repp mitgebracht. Ihr hätte das Publikum sicher gerne noch länger zugehört. Ein besonders schöner Campus-Moment war auch jener, als Buchhändlerin Christina Rauch (SEKO Fachbuchversand) von Ilja Grzeskowitz einen Auja-Buzzer überreicht bekam. Wie motivieren wir uns, Veränderungen anzugehen? Ja, wie lässt sich Veränderungskompetenz geradezu trainieren? Sehr energetisch und gewinnend stimmte Keynote-Speaker Ilja Grzeskowitz die Teilnehmenden auf dieses große Thema und das diesjährige Campus-Motto „Lust auf Zukunft“ ein.

Robert Duchstein und Michele Piroli auf der Bühne des Libri.Campus 2024
Robert Duchstein und Michele Piroli
Iris Kirberg auf der Bühne des Libri.Campus 2024
Iris Kirberg
Alyna Wnukowsky auf der Bühne des Libri.Campus 2024
Alyna Wnukowsky
Marylin Repp auf der Bühne des Libri.Campus 2024
Marilyn Repp
Ilja Grzeskowitz auf der Bühne des Libri.Campus 2024
Ilja Grzeskowitz

Ergebnisse der Libri.Campus-Projektgruppen jetzt frei verfügbar

Besonders wissenswert – die Inhalte aus den Teilnahmeunterlagen zu den jeweiligen Beiträgen stehen nun frei per Download zur Verfügung. Das betrifft auch die Ergebnisse aus den beiden Projektgruppen, die im Vorfeld des Libri.Campus zu den Themen „Intelligent texten mit KI“ und „Kundenbedürfnisse entdecken“ gearbeitet haben. Elf Buchhändler*innen aus ganz Deutschland waren dieses Mal Teil der testenden und experimentierenden Campus-Vorhut und präsentierten ihre Erkenntnisse aus Prompting und Kundenumfragen auf der Campus-Bühne. Sie ernteten dafür kräftigen Applaus von den Teilnehmenden

Regina Strunden auf dem Weg zur Bühne des Libri.Campus 2024
Regina Strunden von Der Buchladen in Vaterstetten
Gretel Sattler und Marit Marscholl auf dem Weg zur Bühne des Libri.Campus 2024
Gretel Sattler Buchhandlung Sattler in Bremen und Marit Marscholl Buchhandlung Gute Seiten in Rüsselsheim
Ansgar Barbers auf dem Weg zur Bühne des Libri.Campus 2024
Ansgar Barbers Buchhandlung Barbers in Korschenbroich
Buchhandlung Hoffmann (Eutin) auf dem Weg zur Bühne des Libri.Campus 2024
Buchhandlung Hoffmann in Eutin
Sarina Nilsson auf dem Weg zur Bühne des Libri.Campus 2024
Sarina Nilsson von der Buchhandlung Kolbe
Malika Wolf auf dem Weg zur Bühne des Libri.Campus 2024
Malika Wolf vom LeseZeichen in Emden
buch78 auf dem Weg zur Bühne des Libri.Campus 2024
buch78 in Neu-Isenburg
Florian Wernicke auf dem Weg zur Bühne des Libri.Campus 2024
Florian Wernicke Buchhandlung Wassermann in Hamburg

Libri.Campus und BuchMarkt kooperieren beim Thema Nachfolge

Ebenfalls zum ersten Mal fand auf dem Libri.Campus eine Veranstaltung zum Thema Nachfolge statt. Diese entstand aus einer Kooperation mit dem Branchenmagazin BuchMarkt. Als Gäst*innen waren der Buchhandelsberater Klaus-W. Bramann sowie Lisa Stöhr (Büchergilde Frankfurt) und Nicole Hemme (Heikendorfer Bücherinsel) geladen. Das Angebot stieß bei Campus-Teilnehmenden auf reges Interesse und führte zu einem offenen und produktiven Austausch. Klar wurde einmal mehr, die Übernahme und Fortführung von inhabergeführten Buchhandlungen ist ein zentrales Zukunftsthema!

Gesprächsrunde zum Thema Nachfolge auf dem Libri.Campus 2024
Klaus-W. Bramann spricht zum Thema "Nachfolge" auf dem Libri.Campus 2024
Gesprächsrunde zum Thema Nachfolge
Nicole Hemme, Lisa Stöhr, Klaus-W. Bramann

Dein Highlight ist voll – zu viele Campus-Stories

Wie ist das nun, wenn über 180 Buchhändler*innen aus ganz Deutschland anreisen und zusammen zwei Tage verbringen? Wenn gemeinsam gelernt, ausprobiert, diskutiert, gelacht und getanzt wird? Und wenn Robert Duchstein und Bertram Pfister als Moderatoren-Dreamteam durch die Campus-Tage führen?

Robert Duchstein und Bertram Pfister machen ein Selfie von der Campus-Bühne aus
Robert Duchstein und Bertram Pfister als Moderatoren auf der Bühne des Libri.Campus 2024
Unsere Campus-Moderatoren
Robert Duchstein und Bertram Pfister

Am besten wird diese besondere Atmosphäre wohl über die vielen Filmchen und Schnappschüsse sichtbar, die bei Social Media geteilt wurden. Wir haben sie soweit möglich auf unserem Instagram-Account in den Highlights gesammelt. Aber dann, kaum war der Libri.Campus zu Ende, ist etwas passiert, das wir weder bei einer Buchmesse noch beim Libri.Campus 23 oder sonst in der Vergangenheit erlebt haben: Instagram sagte uns, unser Highlight sei voll! Wir können keine Stories mehr unter dem Highlight „Campus 24“ archivieren – unser Herz blutet. Die Campus-Teilnehmenden waren einfach ZU engagiert im Teilen, Freuen, Feedbackgeben. Dabei wurden wir auch nach Ende des Libri.Campus bei so schönen Rückblicken getaggt. Auf unserer Instagram-Seite vorbeizuschauen, macht allerdings trotzdem Sinn, da lassen sich die Campus-Vibes wirklich besonders schön spüren.

Danke und auf Wiedersehn beim Libri.Campus 2025

In die Highlights geschafft hat es tatsächlich gerade noch unser Abschiedssong, performt von Moderator Robert Duchstein und unserer Geschäftsführerin Alyna Wnukowsky. Wir wollten hier einmal testen, ob AI auch musikalisch etwas “draufhat” und haben ChatGPT die Aufgabe gegeben, einen Songtext für uns zu schreiben. Das Experiment ist (ähäm, unterstützt von menschlicher Kreativleistung) schließlich gelungen. Tschüss und auf Wiedersehen, sang  Alyna Wnukowsky und erntete dafür kräftigen Applaus. Denn das ist auch so gemeint: Nach dem Libri.Campus 2024 beginnt bereits die Vorfreude auf das kommende Jahr …

Auf der Bühne des Libri.Campus 2024 singt Alyna Wnukowsky und Robert Duchstein spielt dazu Gitarre
Klatschendes Publikum beim Libri.Campus 2024
Robert Duchstein und Alyna Wnukowsky
Applaus, Applaus!

Schließen möchten wir diesen Recap mit dem Hinweis an Sie (oder vielleicht wissen Sie es schon?), dass wir kontinuierlich Weiterbildungsangebote im Rahmen des Libri.Campus organisieren – lediglich die Live-Veranstaltung in Bad Hersfeld (genau, der Libri.Campus live) findet nur einmal im Kalenderjahr statt. Alle zwei Monate dagegen, laden wir beispielsweise dazu ein, die Mittagspause zu nutzen, um sich bei Anwesenheit eines oder einer Expert*in zu aktuellen Themen per Videocall auszutauschen – dieses Format ist unser Campus.Dialog. Am 20. Juni werden wir aufgrund des regen Interesses beim Libri.Campus live zum Thema “Kundenumfrage” sprechen – genauere Informationen folgen. Vielleicht schauen Sie einmal vorbei? Wir würden uns freuen.


Wie gefällt Ihnen der Artikel?

12 Bewertungen

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie die erste Person, die diesen Beitrag bewertet.


Teile diesen Artikel

Wie ist Ihre Meinung?

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.