Die Lieblingsbücher der FBM-Besucher*innen

Am Libri-Messestand konnten Gäste der Frankfurter Buchmesse ihre liebsten Bücher rezensieren und andere mit Empfehlungen inspirieren. Rund 400 Karten sind zusammengekommen.

18. November 2022 Lesedauer 3 min 0

Auf Digitale Nachbarschaft

Die Libri.Shopline Kampagne  stellt Buchhandlungen als unverzichtbaren Bestandteil einer Nachbarschaft in den Mittelpunkt. Ziel ist, die Kundenbindung und die Sichtbarkeit der Onlineshops inhabergeführter Buchhandlungen nachhaltig zu stärken.

Auf der Frankfurter Buchmesse am Libri-Messestand H3.0 H89 riefen wir die Besucher*innen auf, ihr Lieblingsbuch auf die Empfehlungskarten der Libri.Shopline-Kampagne „Auf digitale Nachbarschaft“ zu schreiben. Die Karten liegen im Rahmen der Kampagne auch in Buchhandlungen aus.  Kund*innen können ihr Lieblingsbuch vor Ort rezensieren, die ausgefüllten Karten werden anschließend in den Buchhandlungen präsentiert. So sorgen die Lesetipps aus Nachbarschaft für neue Inspiration bei Leser*innen.

Abgefragt werden Titel, Autor*in, warum das Buch lesenswert ist, wem man es empfehlen würde und welche Emotionen es auslöst. Rund 400 Karten kamen bis Sonntagabend auf unserer Empfehlungswand auf der Buchmesse zusammen – mit einer vielfältigen Titelauswahl!. Viele Besucher*innen hielten an und stöberten durch die vielen Empfehlungen.

Impressionen von dem Libri-Stand bei der Frankfurter Buchmesse
Viele Messerbesucher*innen verewigten sich auf der Empfehlungswand.

Die Karten haben wir ausgewertet und uns Genres, beliebte Titel und Autor*innen angeschaut. Hier die Ergebnisse:

Besonders gern lesen die Besucher*innen Bücher aus den Genres Fantasy, Romance und New Adult. Neben Klassikern, wie „Jugend ohne Gott“ oder „Die unendliche Geschichte“ konnten wir viele BookTok-Titel auf der Liste, beispielsweise „It ends with us“ (Colleen Hoover) oder „The Spanish Love Deception“ (Elena Armas) identifizieren (Wenn Sie mehr zu BookTok erfahren möchten, lesen Sie gern diesen Artikel zum Bücher-Phänomen auf TikTok.).

Die Titel, die am häufigsten empfohlen wurden, sind unter anderem:

  • „Die sieben Männer der Evelyn Hugo“, Taylor Jenkins Reid
  • „Verity“, Colleen Hoover
  • „Skulduggery Pleasant“, Derek Landy
  • „Crecent City“, Sarah Maas
  • „Heartstopper“, Alice Osemann
  • „Dschinns“, Fatima Aydemir
  • „Im Grunde gut“, Ludger Bregmann
  • A good girls guide to murder”, Holly Jackson
  • “The song of the Achilles”, Madeline Miller
  • “Offene See”, Benjamin Myers
  • “”Crave”, Tracey Wolff

Darüber hinaus wurden einige Autor*innen mit mehrerer ihrer Werke empfohlen, darunter:

  • Sebastian Fitzek
  • Colleen Hoover
  • Mona Kasten
  • Sarah Maas
  • Benedict Wells

Ebenfalls auffällig bei der Auswertung: Es wurden sehr viele originalsprachige Titel empfohlen, überwiegend englische Literatur. Wir entdeckten in den ausgefüllten Karten außerdem eine Backbuch-Empfehlung („Schwedenzauber“, Sofia Nordgren) und ein Fachbuch („Einführung in die Volkswirtschaftslehre“, Horst Siebert, Oliver Lorz, Morten Endrikat). „Das Kapital“ von Karl Marx sowie „Maria Stuart“, Friedrich von Schiller, soll an dieser Stelle ebenfalls nicht unerwähnt bleiben.

Die vielen Lieblingsbücher, Autor*innen, Titel und Sprachen der Messebesucher*innen zeigen noch einmal deutlich auf, wie vielfältig der (deutsche) Buchmarkt ist! 

Haben Sie an unserem Messe-Stand auch eine Karte ausgefüllt? Welches ist Ihr Lieblingsbuch? Wir freuen uns auf Ihre Antworten in den Kommentaren.


Wie gefällt Ihnen der Artikel?

8 Bewertungen

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie die erste Person, die diesen Beitrag bewertet.


Teile diesen Artikel

Wie ist Ihre Meinung?

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.