Ein Tisch mit Büchern in einer Buchhandlung mit dem Schild #BookTok

BookTok – wie Sie das Phänomen für Ihre Buchhandlung nutzen

Auf Bestsellerlisten und Thementischen nicht mehr wegzudenken: Buchtitel, die durch TikTok Aufmerksamkeit erlangen. Wie können Sie den Trend #booktok nutzen?

8. November 2022 Lesedauer 3 min 0

Was ist TikTok?

TikTok ist eine Unterhaltungsplattform, die hauptsächlich über die App konsumiert wird und auf der kurze Videoclips geteilt werden. Der Fokus liegt dabei ganz klar auf der Unterhaltung und weniger auf der Kommunikation bzw. der Community-Bildung. Wurde TikTok vor einiger Zeit noch als Plattform für junge Menschen gehalten, steigt der Altersschnitt: 67 % der User*innen sind älter 25 Jahre, Tendenz steigend. Auch die Nutzerzahl kann sich sehen lassen: In Deutschland verzeichnet die App 20 Millionen monatliche Nutzer*innen! Die Nutzungsdauer von 39 Minuten täglich liegt weiter über dem, was andere Social-Media-Kanäle wie Instagram (17 Minuten) verzeichnen.

Was steckt hinter dem Begriff BookTok?

Auf TikTok findet man zu unzähligen Themen und Hobbies eine Vielzahl von Creatorn und Videos, so auch für Bücher. Unter dem Hashtag #booktok sammeln sich Beiträge über das Lesen, Buchempfehlungen, Rezensionen und vieles mehr rund um das Buch. Insbesondere Bücher aus den Genres New Adult, Fantasy und Romance sowie queere Literatur und Sachbücher sind beliebt. Es werden Klassiker neu entdeckt und die Bestseller von morgen besprochen. Das wohl bekannteste Beispiel ist sicherlich Colleen Hoover, deren Roman „It ends with us“ bereits 2016 erschien und dann in den letzten zwei Jahren über TikTok zu einem Bestseller wurde. Der Hashtag #booktokgermany hat rund 600.000 Aufrufe, das Phänomen ist also längst auch in Deutschland angekommen. Auch auf der Frankfurter Buchmesse 2022 kam man an einer TikTok-Stage, Veranstaltungen, BookTok-Titeln und dem Hashtag #tiktokmademebuyit nicht vorbei.

Wie kann ich diesen Trend für meine Buchhandlung nutzen?

BookTok begeistert viele junge Menschen – die zu begeisterten Buchkäufer*innen werden! Damit diese auch in Ihre Buchhandlung kommen, haben wir einige Tipps für Sie.

Sie benötigen nicht direkt einen eigenen TikTok-Kanal für Ihre Buchhandlung, den sie regelmäßig bespielen. Es genügt, wenn Sie sich mit einem privaten Profil bei BookTok umschauen:

  • Welche Bücher werden aktuell besonders häufig unter dem Hashtag #booktok oder #booktokgermany in die Kamera gehalten?
  • Folgen Sie deutschen BookTokern, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Das sind beispielsweise:
    • @jessiwede.books
    • @buechertok
    • @julesliest
    • @_bookaholicgroup_
    • @pastellpages
    • @josia.jourdan
    • @liberiarium
    • @linda.schipp.books
    • @sallysbookishblog
    • @nathalie_reads
  • Machen Sie doch einen Thementisch mit den Büchern, die dort aktuell viral gehen. So müssen junge Käufer*innen nicht lange suchen, um den neu entdeckten TikTok-Titel bei Ihnen zu finden.
  • Vielleicht hilft auch ein Plakat im Schaufenster, das auf die Verfügbarkeit dieser Titel bei Ihnen hinweist? So erreichen Sie auch Kund*innen, die zuvor noch nicht in Ihrer Buchhandlung waren bzw. wenig über Ihre Services wussten.
  • Nützlich bei der Recherche kann auch die Themenseite auf Libri.Shopline (unter Bücher) und bei Quimus sein. Unser Content-Team greift dort Titel auf, die einerseits vom Verlag als BookTok-Titel in den Metadaten angezeigt werden und recherchiert andererseits selbst!

Und wer doch direkt loslegen möchte mit seinem Content auf TikToK schaut einfach mal @hugendubeldeutschland, @buecherhoffmann oder @buechereck vorbei. Alles Buchhandlungen, die bereits bei TikToK aktiv sind und für viel Unterhaltung sorgen!


Wie gefällt Ihnen der Artikel?

8 Bewertungen

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie die erste Person, die diesen Beitrag bewertet.


Teile diesen Artikel

Wie ist Ihre Meinung?

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.