Planung gibt Struktur und hilft im Tagesgeschäft, den Überblick über Ziele und  Aufgaben zu behalten, Ressourcen entsprechend einzusetzen oder auch (neu) zu priorisieren. Wie kann dies effektiv gelingen, ohne Flexibilität für spontane Ideen zu verlieren?

Im Vorfeld haben wir mit verschiedenen Buchhandlungen gesprochen und konnten zwei Kolleg*innen für den Campus.Dialog gewinnen. Mit ihnen möchten wir über folgende Fragen sprechen:

  • Was planen sie? Veranstaltungen, Aktionen, Schaufenster, Sortiment, …
  • Wie planen sie? Tools, Vorlagen, Stift & Papier, im Team …
  • Welche Kommunikationskanäle berücksichtigen sie? Newsletter, Social Media, Flyer, Plakate, lokale Presse …
  • In welchem Rhythmus planen sie? Für das ganze Jahr, in welchen Intervallen …
  • Was hat sich bewährt bzw. was hat gar nicht funktioniert? Vorlaufzeiten, agiles Vorgehen …

Wir freuen uns auf Sie und unsere Gäste:

Aus der Praxis

Christiane Köhn-Ladenburger | Kleine Schusterwerkstatt
Kleine Schusterwerkstatt | Buch · Genuss · Kultur

Christiane Köhn-Ladenburger

Wir planen unser Jahr im Februar – und zwar von April bis März. Ausgehend von unseren Veranstaltungen legen wir Maßnahmen fest und verteilen die Aufgaben im Team. Zusammen mit unserem Verlag behalten wir so alle Aktivitäten im Übersicht.

https://www.kleine-schusterwerkstatt.de/
Axel Göttsch | Buchhandlung Ein guter Tag in Schwerin
Ein Guter Tag | Literatur & so

Axel Göttsch

Wir haben verschiedene Planungsrhythmen. Für das Sortiment legen wir zum Beispiel alle acht Wochen unsere Highlight-Titel fest, aus denen dann natürlich auch Maßnahmen folgen, wie Schaufenstergestaltung, Newsletter & Co..

https://ein-guter-tag-schwerin.com/

Anmeldung

Der Campus.Dialog findet am 29. Februar online auf der Videokonferenzplattform Zoom statt. Die Zugangsdaten erhalten Sie automatisch mit der Anmeldebestätigung.