Mehrwertsteuersenkung FAQ

Letztes Update: 02.07.2020

Die wichtigsten Fragen rund um die Mehrwertsteuersenkung haben wir hier für Sie zusammengefasst. Wir werden diese FAQ laufend aktualisieren, so dass Sie immer auf dem neuesten Stand sind. Neue Inhalte sind gesondert hervorgehoben.

  • Was sind die Kernpunkte zur Mehrwertsteuersenkung?
    Eine befristete Senkung des Regelsteuersatzes ab dem 01.07.2020 für sechs Monate von 19 auf 16 Prozent. 
    Der ermäßigte Mehrwertsteuersatz, der u.a. für Bücher, Presseerzeugnisse, Grundnahrungsmittel und Übernachtungen gilt wird von 7 auf 5 Prozent sinken.
  • Wie ist der Stand des Gesetzgebungsverfahrens?
    Das Konjunkturpaket, welches unter anderem die Mehrwertsteuersenkung beinhaltet, wurde am 29.06.2020 vom Bundestag beschlossen und der Bundesrat stimmte einstimmig für die Maßnahmen. Damit wird die Steuersenkung in Deutschland am 01.07.2020 in Kraft treten.
    Auch der österreichische Nationalrat hat am 30.06.2020 eine Senkung der Umsatzsteuer von physischen und digitalen Publikationen zum 01.07.2020 beschlossen: Zur Gleichstellung von physischen und digitalen Publikationen und zur Vermeidung von Abgrenzungsschwierigkeiten soll der ermäßigte Steuersatz iHv 5% auch für elektronische Publikationen (inklusive Hörbücher) gelten.

Rechtlicher Rahmen

  • Wie wird der korrekte Steuersatz ermittelt?
    Der Zeitpunkt der Leistungserbringung ist relevant für die Ermittlung des Mehrwertsteuersatzes:
    Lieferungen und Leistungen von Libri:
    – Alle Lieferungen und Leistungen, die von Libri bis einschließlich 30.06.2020 erbracht werden, sind mit 7% / 19% Mehrwertsteuer abzurechnen, ab dem 01.07.2020 voraussichtlich bis Dezember 2020 mit 5% / 16% Mehrwertsteuer abzurechnen.
    Lieferungen und Leistungen von anderen für Libri:
    – Alle eingehenden Lieferungen und Leistungen, die für Libri bis einschließlich 30.06.2020 erbracht werden, sind mit 7% / 19% Umsatzsteuer abzurechnen. Entscheidend ist der Zeitpunkt des Eigentumsübergangs und Gefahrenübergangs (z.B. bei Warenlieferungen an uns).
    – Alle Lieferungen und Leistungen, die für Libri ab 01.07 2020 bis voraussichtlich Dezember 2020 erbracht werden, sind mit 5% / 16% Mehrwertsteuer abzurechnen.

Dimension der Umstellung

  • Was ist die Besonderheit an dieser Mehrwertsteueränderung?
    Die Mehrwertsteuerumstellung erfolgt zum 30.06.2020 mitten im laufenden Betrieb und nicht wie sonst üblich zum Jahreswechsel mit nachfolgendem Feiertag, wenn wegen des Jahresabschlusses alle Systeme gestoppt sind und umgestellt werden können.
    Die Mehrwertsteuerumstellung betrifft diesmal alle Artikel und alle Dienstleistungen (7% und 19%) – in 2007 wurde nur die volle Mehrwertsteuer von 16% auf 19% erhöht.
    Wir haben nur einen Vorlauf von 19 Arbeitstagen bis zum 30.06.2020, um alle Abläufe, Prozesse und unsere Großhandels- und Einzelhandelssysteme umzustellen.
    In diesem sehr engen Zeitfenster haben wir alles Menschenmögliche getan, um die Umstellung möglichst fehlerfrei und für Sie reibungslos zu gestalten.

Allgemeine Informationen zum Thema Mehrwertsteuersenkung für die Buchbranche finden Sie hier im FAQ vom Börsenblatt.

Einschränkungen in den Systemen am 30.06.2020

  • Wurden alle Produkte zum 01.07.2020 erfolgreich auf die gesenkten Mehrwertsteuersätze umgestellt?
    Die Umstellung der 10 Mio. Artikel im Libri-Katalog auf die angepassten Mehrwertsteuersätze ist in der Nacht zum 01.07.2020 erfolgt. Wir haben noch eine geringe Anzahl an Hinweisen darauf, dass einzelne Artikel in den Online-Katalogen nicht immer mit den korrekten Steuersätzen angezeigt werden. Das betrifft wenige Produkte mit voller Mehrwertsteuer und die Gruppe der stillgelegten Artikel, die eine verlässliche Recherche nicht mehr verfügbarer Produkte garantiert. Wir bearbeiten diese Fälle aktuell und halten Sie hier über den Abschluss der Datenpflege informiert.
  • Verändern sich meine Bestellzeiten durch die Mehrwertsteuer-Senkung ?
    Um die Umstellung der Mehrwertsteuer erfolgreich durchführen zu können, werden wir am Dienstag, den 30.06.2020, Ihre Bestellungen bis 16:00 Uhr entgegennehmen und verarbeiten.
    Daher unsere Bitte an Sie: Senden Sie uns Ihre Bestellungen so früh wie möglich, spätestens aber bis 16:00 Uhr.
    Alle später eintreffenden Bestellungen werden wir am 01.07.2020 verarbeiten und an dem nächsten mit Ihnen vereinbarten Anliefertag liefern.
    Parallel mit der Verarbeitung starten wir am 01.07.2020 ab ca. 6:00 Uhr auch wieder die elektronischen Rückmeldungen für Ihre Aufträge.
    Bestellungen, die ab dem 01.07.2020 eintreffen, werden entsprechend Ihrem vereinbarten Anlieferrhythmus regulär verarbeitet und angeliefert.
  • Sind Phoneanfragen eingeschränkt möglich?
    Lieferabfragen und Phonebestellungen sind vom 30.06.2020 ab 20:00 Uhr bis 01.07.2020 voraussichtlich 04:00 Uhr nicht möglich.

  • Wie werden meine Remittenden gutgeschrieben, die ich vor der Umstellung bezogen habe und nach der Umstellung remittiere?
    Bei Remissionen schreiben wir den ursprünglich gezahlten Nettopreis (nach Abzug von Rabatt und Mehrwertsteuer) wieder gut und erstellen die Remissionsgutschrift mit dem zum Zeitpunkt der Remission gültigen Mehrwertsteuersatz. Entscheidend dabei ist das auf dem Remisssionsschein vom Kunden angegebene Belegdatum. Liegt der Remission kein Kundenbeleg (Remisssionsschein o.ä.) bei, entscheidet das Datum des Zugangs der Remission in unserem Lager darüber, welcher Mehrwertsteuersatz anzuwenden ist.
  • Bekomme ich für Ganzjahresrechnungen, die schon im Januar bezahlt wurden, eine Gutschrift?
    Für (Dienst-)Leistungen, die sich über einen längeren Zeitraum erstrecken (sog. Dauerleistungen) und die bis zum 30.06.2020 erbracht werden, sind 7% bzw. 19% Mehrwertsteuer anzuwenden. Ab dem 01.07.2020 bis einschließlich 31.12.2020 erbrachte Dauerleistungen sind mit 5% bzw. 16% Mehrwertsteuer zu versteuern. Sofern für diesen Zeitraum ab dem 01.07.2020 bereits Rechnungen mit 7% bzw. 19% Mehrwertsteuer ausgestellt wurden (z.B. Jahresrechnungen für Pro5, Katalogdaten, …), werden wir für den Zeitraum ab dem 01.07.2020 bis 31.12.2020 eine Gutschrift mit 7% bzw. 19% Mehrwertsteuer ausstellen und eine neue Rechnung mit 5% bzw. 16% Mehrwertsteuer erstellen.
  • Ändern sich die gebundenen Ladenpreise?
    Die Gestaltungshoheit für gebundene Ladenpreise liegt bei den Herstellern der Produkte. Es kann also Veränderungen in der Höhe der Ladenpreise zum 01.07.2020 geben. In welchem Ausmaß das der Fall sein wird, läßt sich bisher nicht verlässlich abschätzen.
  • Ändern sich die nicht preisgebundenen Ladenpreise?
    Libri wird die Unverbindlichen Preisempfehlungen mit einigen Ausnahmen zum 01.07.2020 nicht ändern.
  • Greift der verminderte Mehrwertsteuersatz ab Lieferdatum oder ab Bestelldatum?
    Alle Lieferungen und Leistungen, die von Libri bis einschließlich 30.06.2020 erbracht werden, sind mit 7% / 19% Mehrwertsteuer abzurechnen, ab dem 01.07.2020 voraussichtlich bis Dezember 2020 mit 5% / 16% Mehrwertsteuer abzurechnen. Es gilt also das Datum des Lieferscheins.
  • Mit welchem Mehrwertsteuersatz werden meine Vormerkungen ausgeliefert?
    Auch für Vormerkungen gilt zur Festsetzung der korrekten Mehrwertsteuer der Zeitpunkt der Leistungserbringung, also das Lieferdatum.
  • Muss die Mehrwertsteuer auf den Preisetiketten der Bücher, die vor dem 01.07.2020 geliefert wurden, geändert werden?
    Solange sich der Ladenpreis nicht ändert, ist eine Korrektur des Etiketts nicht nötig . Beim Verkauf ist die korrekte Mehrwertsteuer auf dem Kassenbeleg ausgewiesen.

Libri.JWWS

  • Ist es möglich, die Mehrwertsteueranzeige in der Detailansicht in der Libri-Bibliographie des Libri.JWWS auf Knopfdruck in einer Nacht umzustellen?
    Ja, der Libri.Online-Katalog wird in der Nacht vom 30.06. auf den 01.07.2020 umgestellt. Die Umsatzsteuer wird ab dem 01.07. morgens mit den neuen Steuersätzen ausgewiesen.
  • Ist Libri.JWWS zu einer bestimmten Zeit nicht verfügbar?
    Für das Libri.JWWS wird keine zeitliche Einschränkung erwartet.
  • Muss ich die Steuersätze im Libri.JWWS selbst umstellen?
    Für das Libri.JWWS werden die Mehrwertsteuersätze zentral umgestellt. Sie müssen nicht aktiv werden.
  • Kann das Libri.JWWS sicherstellen, dass ab dem 01.07.2020 Rechnungen mit der korrekten Mehrwertsteuer geschrieben werden?
    Ja, unter folgender Bedingung: Sowohl der Faktur- als auch der Versandvorrat müssen vor dem Stichtag 01.07.2020 einmal geleert werden, um eine Mischung von alten und neuen Steuersätzen zu verhindern.
  • Kann das Libri.JWWS im Einzelfall Gutschriften mit der bisherigen Mehrwertsteuer erstellen?
    Belege für die Rückabwicklung des Endkundengeschäfts werden nach dem Stichtag mit 5% und 16% Mehrwertsteuer ausgestellt, vor dem Stichtag mit dem alten Mehrwertsteuersatz (abhängig vom Belegdatum).

Libri.Pro

  • Ist es möglich, die Mehrwertsteueranzeige in der Detailansicht in der Bibliographie bei Libri.Pro auf Knopfdruck in einer Nacht umzustellen?
    Ja, der Libri.Online-Katalog wird in der Nacht vom 30.06. auf den 01.07.2020 umgestellt. Die Umsatzsteuer wird ab dem 01.07. morgens mit den neuen Steuersätzen ausgewiesen.
  • Ist Libri.Pro zu einer bestimmten Zeit nicht verfügbar?
    Es ist geplant, am 30.06.2020 ab 21:00 Uhr die Libri.Pro herunterzufahren und am Folgetag ab 8:00 Uhr wieder hochzufahren.
  • Muss ich die Steuersätze in der Libri.Pro selbst umstellen?
    Nein, für die Libri.Pro werden die Mehrwertsteuersätze zentral umgestellt.
  • Muss ich bei meinen eigenen Artikeln in der Libri.Pro die Steuersätze selber ändern?
    Wir erwarten hier keinen Umstellungsaufwand für den Kunden. Es kann aber nicht ausgeschlossen werden, dass manuelle Korrekturen erforderlich werden.
  • Kann die Libri.Pro im Einzelfall Gutschriften mit der bisherigen Mehrwertsteuer erstellen?
    Nein, ein Vordatieren von Belegen vor den Stichtag 01.07.2020 ist nicht möglich. In Einzelfällen müssen Gutschriften / Rechnungen durch den Kunden manuell ausgestellt werden.

Mein.Libri

  • Ist es möglich, die Mehrwertsteueranzeige in der Detailansicht in der Libri-Bibliographie von Mein.Libri auf Knopfdruck in einer Nacht umzustellen?
    Ja, der Libri.Online-Katalog wird in der Nacht vom 30.06. auf den 01.07.2020 umgestellt. Die Umsatzsteuer wird ab dem 01.07.2020 morgens mit den neuen Steuersätzen ausgewiesen.
  • Shopline: Hat die Mehrwertsteuerumstellung Auswirkungen auf die Provisionsabrechnungen gegenüber dem Händler in Libri.Shopline auf Versandumsätze?
    Die Auswirkung auf die Provision hängt davon ab, ob ein Verlag die Mehrwertsteueranpassung an den Endverbraucher weitergibt oder nicht. Bei gleich bleibenden Ladenpreisen erhöht sich die Provision.
  • Muss ich bei meinen eigenen Artikeln im Shop die Mehrwertsteuersätze selber ändern oder läuft das zentral über das Mehrwertsteuer-Kennzeichen?
    Die Umstellung auf die korrekte Mehrwertsteuerangabe zum 01.07.2020 erfolgt zentral im Shop über das Mehrwertsteuer-Kennzeichen. Sie sollten nur darauf achten, dass nicht in den von ihnen hinzugefügten beschreibenden Texten ein Hinweis auf den Mehrwertsteuersatz enthalten ist.

  • Wurden alle Produkte zum 01.07.2020 erfolgreich auf die gesenkten Mehrwertsteuersätze umgestellt?
    Die Umstellung der 10 Mio. Artikel im Libri-Katalog auf die angepassten Mehrwertsteuersätze ist in der Nacht zum 01.07.2020 erfolgt. Wir haben noch eine geringe Anzahl an Hinweisen darauf, dass einzelne Artikel in den Online-Katalogen nicht immer mit den korrekten Steuersätzen angezeigt werden. Das betrifft wenige Produkte mit voller Mehrwertsteuer und die Gruppe der stillgelegten Artikel, die eine verlässliche Recherche nicht mehr verfügbarer Produkte garantiert. Wir bearbeiten diese Fälle aktuell und halten Sie hier über den Abschluss der Datenpflege informiert.
  • Werden die Mehrwertsteuersätze auch für den Libri-Katalog in meiner Bibliographie angepasst, wenn ich ein Nicht-Libri-Warenwirtschaftssystem nutze?
    Ja, wenn Ihr Warenwirtschaftssystem über die WSDL-Schnittstelle auf den Libri.Online-Katalog zugreift, weist der Katalog zum 01.07.2020 die neuen Steuersätze aktuell aus.
  • Ist der Libri.Online-Katalog zu einer bestimmten Zeit nicht verfügbar?
    Der Libri.Online-Katalog wird am 01.07.2020 voraussichtlich ab 6:00 Uhr aktualisiert zur Verfügung stehen.
  • Was muss ich tun, wenn ich eine Korona-Kasse für meine Buchhandlung nutze?
    Der Kassensystemdienstleister GSV hat am 12.06.2020 eine Handlungsanweisung versendet, die anschaulich die auszuführenden Schritte beschreibt. Sie finden die Anleitung hier: https://support.korona.de/wie-aendere-ich-die-steuersaetze/
  • Gibt es Änderungen durch die Mehrwertsteuersenkung bei den elektronischen Lieferscheinen, Endkundenlieferscheinen, Verlagslieferscheinen (die Libri weiterleitet), elektronischen Rechnungen, elektronischen Gutschriften, digitalen SalesReports und Rücksendeankündigungen?
    Grundsätzlich gilt: Ist das Leistungs- oder Lieferdatum vor oder am 30.06.2020, gelten die Mehrwertsteuersätze von 7 % bzw. 19 %. Ist das Leistungs- oder Lieferdatum am oder nach dem 01.07.2020, gelten die Steuersätze von 5 % bzw. 16 %. Das gilt voraussichtlich bis zum 31.12.2020.
    Bei den Formaten EANCOM 96A, EANCOM 01B, LibriXML und CSV wird der jeweils gültige Steuersatz gemeldet. Damit müssen Sie nichts unternehmen, außer die Steuersätze zu übernehmen.
    Das Format BWA kennt nur ein Steuerkennzeichen (reduzierter oder voller Steuersatz). Hier ist das Belegdatum/Lieferscheindatum ausschlaggebend. Je nach Belegdatum gilt: Vor oder am 30.06.2020 gelten die Mehrwertsteuersätze von 7 % bzw. 19 %. Am oder nach dem 01.07.2020 gelten die Steuersätze von 5 % bzw. 16 %. Hier müssen Sie passend zum Belegdatum den jeweilig gültigen Steuersatz ermitteln.
    BWA-Format:
    Lieferscheine/Verlagslieferscheine (ELS, WLS):
    Der Steuersatz muss vom Empfänger passend zum Belegdatum/Lieferscheindatum ermittelt werden. Auch wenn der Lieferschein nach Mitternacht kommt, sind es bei Lieferungen vom 30.06.2020 noch 7 % bzw. 19 %.
    Lieferungen Schulbuchabwicklung (ASR):
    Der Steuersatz muss vom Empfänger passend zum Belegdatum/Lieferscheindatum ermittelt werden. Auch wenn der Lieferschein  nach Mitternacht kommt, sind es bei Lieferungen vom 30.06.2020 noch 7 % bzw. 19 %.
    CSV-Format:
    Lieferscheine (ELS):
    Der jeweils gültige Steuersatz wird gemeldet. Damit muss nichts weiter beachtet werden, außer die Steuersätze zu übernehmen.
    SalesReport, Faktur- und Trenddaten für ebook-Käufe (SRD/SRF):
    Der jeweils gültige Steuersatz wird gemeldet. Damit muss nichts weiter beachtet werden, außer die Steuersätze zu übernehmen.
    LibriXML-Format:
    Lieferscheine (ELS):
    Der jeweils gültige Steuersatz wird gemeldet. Damit muss nichts weiter beachtet werden, außer die Steuersätze zu übernehmen.
    Endkundenlieferscheine (ASR):
    Der jeweils gültige Steuersatz wird gemeldet. Damit muss nichts weiter beachtet werden, außer die Steuersätze zu übernehmen.
    Rechnungen, Gutschriften, Rücksendeankündigungen (ERN, EGN, ERA):
    Der jeweils gültige Steuersatz wird gemeldet. Damit muss nichts weiter beachtet werden, außer die Steuersätze zu übernehmen.
    EANCOM-Format:
    Lieferscheine (ELS):
    Der jeweils gültige Steuersatz wird gemeldet. Damit muss nichts weiter beachtet werden, außer die Steuersätze zu übernehmen.
    Endkundenlieferscheine (ASR):
    Der jeweils gültige Steuersatz wird gemeldet. Damit muss nichts weiter beachtet werden, außer die Steuersätze zu übernehmen.
    Rechnungen, Gutschriften, Rücksendeankündigungen (ERN, EGN, ERA):
    Der jeweils gültige Steuersatz wird gemeldet. Damit muss nichts weiter beachtet werden, außer die Steuersätze zu übernehmen.
    EDItX-Format (XML):
    SalesReport, Faktur- und Trenddaten für ebook-Käufe  (SRF/SRD):
    Der jeweils gültige Steuersatz wird gemeldet. Damit muss nichts weiter beachtet werden, außer die Steuersätze zu übernehmen.

  • Was ist aufgrund der Mehrwertsteuersenkung bei den Katalogdaten von Libri zu beachten?
    Katalogdaten im ONIX-Format per FTP im Printbereich (keine ebooks):
    Wir beginnen am 01.07.2020 wie gewohnt um Mitternacht mit der Generierung der Katalogdatenupdates.
    – Alle Artikelmeldungen mit Datum 01.07.2020 enthalten die neuen gültigen Mehrwertsteuersätze.
    – Falls viele Lieferanten die Preise für Deutschland oder Österreich anpassen, müssen wir mit einem erhöhten Update-Volumen rechnen. Bisher können wir nicht abschätzen, wie viele Verlage das nutzen werden.
    – Aufgrund der Preisanpassungen seitens der Verlage und weil die Libri-Prozesse in der Nacht zum 01.07.2020 voll ausgelastet sind, kann es zu Verspätung bei der Bereitstellung dieser Update-Dateien kommen.
    – Wir werden nur die Artikel melden, die eine Änderung jenseits der Mehrwertsteuersatz-Anpassung erfahren haben.
    – Wir werden ab 01.07.2020 sukzessive mit der Generierung von Urladungen beginnen. Diese werden voraussichtlich nach dem 06.07. bzw. 09.07.2020 zur Verfügung stehen. Diese Urladungen enthalten alle Artikel, dann mit den neuen gültigen Mehrwertsteuersätzen für Deutschland und Österreich. Bitte melden Sie sich mit Ihrer Kundennummer bei edi@libri.de wenn Sie eine Urladung benötigen.
    Katalogdaten im ONIX-Format per FTP für ebooks:
    Wir beginnen am 01.07.2020 wie gewohnt um Mitternacht mit der Generierung der Katalogdatenupdates.
    – Alle Artikelmeldungen mit Datum 01.07.2020 enthalten die neuen gültigen Mehrwertsteuersätze.
    – Falls viele Lieferanten die Preise für Deutschland oder Österreich anpassen, müssen wir mit einem erhöhten Update-Volumen rechnen. Bisher können wir nicht abschätzen, wie viele Verlage das nutzen werden.
    – Aufgrund der Preisanpassungen seitens der Verlage und weil die Libri-Prozesse in der Nacht zum 01.07.2020 voll ausgelastet sind, kann es zu Verspätung bei der Bereitstellung dieser Update-Dateien kommen.
    – Wir werden nur die Artikel melden, die eine Änderung jenseits der Mehrwertsteuersatz-Anpassung erfahren haben.
    -Wir werden nach dem 01.07.2020 mit der Generierung der Urladung beginnen. Diese wird voraussichtlich nach dem 09.07.2020 zur Verfügung stehen. Diese Urladung enthält alle Artikel, dann mit den neuen gültigen Mehrwertsteuersätzen für Deutschland und Österreich. Bitte melden Sie sich mit Ihrer Kundennummer bei edi@libri.de wenn Sie eine Urladung benötigen.
    Online-Katalog:
    Wer auf den Libri Online-Katalog per WSDL-Schnittstelle zugreift, wird am 01.07.2020 ab voraussichtlich 6:00 Uhr aktuelle Mehrwertsteuersatzangaben zur Verfügung haben.
    Libri stellt tägliche Preis- und Lieferbarkeitsänderungen für Warenwirtschaftssysteme zur Verfügung. Es gibt zwei Varianten:
    – Die täglichen Urladungen im ftp-Verzeichnis/TUP/BIB/. Hier wird nur bei Bundleartikeln der Nettopreis (exkl. MwSt.) gemeldet. Da wir alle Bundle-Artikel mit neuen Nettopreisen nach dem 30.06.2020 melden, müssen nur die neuen Preise beachtet werden.
    – Weil die Libri-Prozesse in der Nacht zum 01.07.2020 voll ausgelastet sind, kann es zu Verspätung bei der Bereitstellung dieser Dateien kommen.
    Tägliche Update-Dateien mit Preis- und Lieferbarkeitsänderungen im FTP-Verzeichnis/INFO/.
    Hier melden wir für jeden Artikel den aktuellen Steuersatz. Ab dem 01.07.2020 entsprechend die reduzierten Werte. Bei Bundle-Artikeln wird der Nettopreis (exkl. MwSt.) und der Steuersatz gemeldet. Da wir alle Bundle-Artikel mit neuen Nettopreisen nach dem 30.06.2020 melden, müssen nur die neuen Werte beachtet werden.
    Weil die Libri-Prozesse in der Nacht zum 01.07.2020 voll ausgelastet sind, kann es zu Verspätung bei der Bereitstellung dieser Dateien kommen.