#derbuntehundontour – Preisvergabe auf der Frankfurter Buchmesse

Passend zur Projektidee wurde das Projektbudget in der vierten und damit letzten Runde des Ideenwettbewerbs #ontour vergeben. Klaus Weiher von Libri überraschte seinen Kunden Uwe Neu von der Buchhandlung Der bunte Hund in Weilerbach und Otterberg (Rheinland-Pfalz) mit der Nachricht am ersten Tag der Frankfurter Buchmesse.

Klaus Weiher (Libri) mit einem Foto der „mobilen Buchhandlung“ und Preisträger Uwe Neu
(Buchhandlung „Der bunte Hund“ aus Weilerbach)

Die Grundidee für eine mobile Buchhandlung entstand schon während des Libri.Campus live im Mai 2019: „Wir möchten unsere Kunden da abholen, wo sie entspannt flanieren und gut gelaunt ins Wochenende starten. Wir glauben, dass der typische Besucher auf dem Samstagsmarkt sehr entspannt ist, inspiriert und überrascht werden möchte und somit offen für neue Impulse ist.“

Die Libri.Campus-Jury hat vor allem die Fokussierung auf eine Kundengruppe, die Wochenmarktbesucher am Samstag, begeistert. Beim Projektaufbau wurde der Service („Bestellterminal“) ebenso mitgedacht wie das passende Buchsortiment mit regionalen und saisonalen Themen und einer kleinen Auswahl an Feinkost. In der Projektfortsetzung sieht sich die Buchhandlung als „Teil im regionalen Leben“ und plant ihre mobile Buchhandlung, weiteren Zielgruppen wie Schulen, Kindergärten, Krankenhäusern, Seniorenheimen anzubieten.

„Ein Eisbrecher, um schnell mit dem Kunden ins Gespräch zu kommen, ist sicherlich unser neues Gefährt.“